Die Abenteuer des Herrn Fuchsberger: 4 Jahre Blacky Fuchsberger

Hallo ich bin es der  Herr Fuchsberger, Blacky Fuchsberger.


Stellt Euch mal vor  ....

Happy Birthday to you, happy Birthday to you. Happy Birthday dear Blacky. Happy Birthsday to you. 
Alles gut zum Geburtstag Blacky Bärchen. 
Was schaust Du denn so?

Jetzt hat die Mami mir doch glatt meine Einleitung gestohlen.

Wieso Herr Fuchsberger? Wolltest Du Dir selbst ein Ständchen singen? 

Nein, aber ich wollte von meinen Geschenken berichten.

Ach nicht von Deinem bissherigen Tag? 


Na gut, der begann so. Meine Dosenöffnermami musste wieder schrecklich früh aufstehen. Aber statt Katzenwäsche zu machen hat sie  mich erst einmal geknuddelt und auf den Arm genommen. Letzteres mochte ich gar nicht.

Klar Du bist ja auch schon ein großer Kater. 

Dann bin ich erst mal raus auf Gartonin. Schauen ob die Welt noch da ist.

Inzwischen hatte ich mich angezogen und Dein Geschenk auf die Fensterbank gelegt.  Doch das hast Du gar nicht gemerkt. 


Dann kam ich in die Küche und da stand eine Schale Meeresfrüchte. Man war das lecker.

Ich weiß doch wie sehr Du die liebst. 

Dann bin ich wieder raus auf Gartonin. Irgendwann sind die Zweibeiner ja aus dem Haus und dann komme ich da nicht rauf.

Und Du hattest immer noch nicht Dein Geschenk gefunden. Irgendwann habe ich Dich ja dann rein geholt, weil ich ja auch zur Arbeit musste. 

Ja und da bin ich dann erst einmal ins Schlafzimmer gegangen. Und da lag es auf der Fensterbank.


Dein Geburtstagsgeschenk.

Ein Riesenkissen. Das musste ich erst einmal untersuchen.

Kann ich mir vorstellen. Und dann hast Du bestimmt darauf geschlafen. Bis die Dosenöffneroma kam.

Die kam dann auch und brachte mir Leckerlis und hat mir auch zum Geburtstag gratuliert.

Kann ich mir vorstellen. Das mit den Leckerlis. Weißt Du was Blacky? Heute Abend gibt es noch eine Extraportion Leckerlis. 

Ach warum kann nicht jeden Tag Geburtstag sein?





Kommentare