Weihnachtsschokolade


Langsam wird es Zeit sich um die Weihnachtsküche zu kümmern. 
Die Geschenke sind alle schon gebastelt, genäht und gekauft.
Eingepackt sind sie auch. 

Mein Weihnachtsmenü steht auch fest. Doch vor dem Weihnachtsessen hat der Weihnachtsmann das Plätzchen und Kuchen backen gestellt. Und die Schokolade. 

Und um die dreht es sich heute. 


Kleine Schokoladentafeln die nach Lebkuchen und Spekulatius schmecken.



Lebkuchenschokolade

Zutaten:
100g dunkle Kuvertüre
50g Vollmilch Kuvertüre
1 El Lebkuchengewürz
1 TL Honig

Schmelze erst die dunkle Kuvertüre. Ziehe das ganze vom Herd, lass aber die Schüssel auf dem Wasserbad. 
Rühe nun die helle Kuvertüre unter bis sie geschmolzen ist. 
Rühe den Honig unter und anschließend die Gewürze. 
Lass das ganze 2 Minuten ruhen. 

Nun hast Du verschiedene Möglichkeiten aus der flüssigen Schokolade eine oder mehrere Tafeln zu machen. 
Ich habe das ganze in meine Spekulatius Silikonform gegossen.
Du kannst  das ganze aber auch auf ein Kuchenblech, das mit Backpapier ausgelegt ist streichen. 

Das ganze 2 Stunden in den Kühlschrank geben. 

Und dann vernaschen oder erst verpacken und dann verschenken. Oder doch selbst vernaschen. 



Spekulatiusschokolade

Zutaten

150g dunkle Kuvertüre
Bittermandelaroma
1 EL Spekulatiusgewürz
1 EL gemahlene Mandeln

Schmelze 100g der dunklen Kuvertüre im Wasserbad. Ziehe das ganze vom Herd mit samt dem Wasserbad. Rühe die dunkle Kuvertüre unter bis sie geschmolzen ist. 
Gebe das Bittermandelaroma unter. Wie viele Tropfen es sein soll entscheide bitte selber. Der eine mag es lieber nur leicht gewürzt der andere etwas stärker. 3 Tropfen sollten es aber doch sein. 
Rühe zum Schluss das Gewürz unter. 

Lass die flüssige Schokolade 2 Minuten ruhen und gebe sie dann in eine entsprechende Form.

Bevor Du sie jedoch zum kühlen in den Kühschrank stellst lass sie 2 Minuten noch ruhen und bestreue sie dann dann mit den gehackten Mandeln. 

Nun ab in den Gekühlschrank damit und 2 Stunden kühlen. 




Merry Monday  Pamelopee, Weihnachtszauber, Weihnachtswerkstatt, Drachenbabies

Kommentare