Süßes und salziges aus der Küche

Nach langer Zeit melde ich mich mal hier wieder zurück. So langsam kommen Dinge hier auch wieder in Reih und Glied so das ich mich auch mal wieder um das Filzcottage kümmern kann.
Und heute geht es gleich mal ab in die Küche und Bibliothek zur gleich.

Vor ein paar Wochen habe ich mich aus Spaß auf das Buch "sweet & salty" von Andrea Martens und Jo Kircherr bei vorablesen beworben und eines der Freiexemplare gewonnen.
Und weil ich ein großer süß und salzig Fan bin  musste ich erst einmal ein paar der Rezepte ausprobieren bevor ich hier meinen Senf dazu gebe. Und alles ohne Kater. ;)



Andrea Martens/ Jo Kircherr: Sweet & salty


Zum Buch: 
Die Kombination aus süssen Frühstücksklassikern und deftigem Abendessen macht den Reiz von »sweet & salty« aus. Morgendliche Speisen wie Waffeln werden mit Herzhaftem wie Hähnchen und Pesto als neuartige Snacks serviert. Spiegelei, Rührei, pochierte Eier und Omeletts kommen in neuen originellen Varianten daher. Einflüsse aus fremden Küchen setzen willkommene Akzente, zum Beispiel die vietnamesische Frühstückssuppe »Pho«, die mit Vitaminen und Proteinen punktet und doch kalorien- und fettarm ist. Oder Frühstücksburritos mit gegrillten Aprikosen. 
Genau das Richtige für Nachtschwärmer und Spätaufsteher, die dennoch nicht auf die Frühstücksklassiker verzichten wollen. Ideal auch für junge Eltern und unkomplizierte Familien oder für ein gemütliches Come-together am Samstagnachmittag oder Sonntagabend mit Freunden. Alle Rezepte sind ultraschnell zubereitet, viele auch geeignet für
Low-Carb-Anhängerinnen, Vegetarier und Veganer.




Jeder kennt das oder hat es irgendwann mal erlebt. Man hat zu lange gefeiert, ist  verkatert aufgewacht, hat zu lange schlafen, hat einfach mal verrückte Gelüste auf süß und salzig zu gleich oder aber will Frühstück und Mittag oder gar Abendessen in einen Abwasch erledigen. 
Dieses Buch ist dafür gerade zu genial. Eine Mischung aus süßen und salzigen Speisen die man sowohl morgens, mittags oder abends oder vielleicht auch spät nachts zubereiten und essen kann. Die Zubereitungen der meisten Gerichte gehen recht fix. Einzig einen Mixer sollte man auf jeden Fall besitzen, denn viele Speisen werden  erst einmal gemixt/ püriert. 
Im ersten Moment klingt das ganze ja sehr ungesund und doch sind  viele "gesunde" Sachen dabei wie die Smoothies und Bowls. 
Ich bin auch ein paar Mal von den Rezepten abgewichen weil ich die eine oder andere Zutat nicht zukaufen   bekam bzw weil ich auf eine Frucht allergisch reagiere. Was den Rezepten keinen Abbruch tat. 
Mein persönliches Lieblingsrezept ist der Good Morning Smoothie. Der begleitet mich mindestens einmal die Woche zur Arbeit. ;) 

Mein Fazit: 
Ein geniales Buch für süß und salzig Fans, Katerfrühstückliebhaber, Langschläfer mit Vorliebe zu Frühstück und Mittag in einem oder Nachtschwärmer. 
Ach ja und bevor ich es vergesse ich hatte heute einen Toast- Muffin. Allerdings mit Vollkornbrot. ;)




Kommentare