Gänsesuppe

Weihnachten naht und somit beginnt hier jetzt auch wieder all jährliche die  Weihnachtskocherei. Eigentlich koche und backe ich hier schon seit Wochen. Wann immer ich Zeit habe. Wie gut das es Gefrierschränke gibt. ;)

Bei uns ist es Tradition das jeden Tag ein anderer kocht. Nur den Weihnachtsbrunch richten wir gemeinsam aus. 
Dieses Jahr haben wir ihn auf den ersten Feiertag verschoben, sonst findet er immer am Heiligabend statt, weil das der einzige Tag dieses Jahr ist den ich frei habe. 

Für unseren Brunch habe ich schon mal eine Suppe gekocht. Da es bei uns Weihnachten sehr wenig Geflügel habe ich mich für eine Gänsesuppe entschieden.


Zutaten: 

500g Gänsebrust,
1 Bund Suppengemüsse
200g Kartoffeln
1l Gänsefond
Salz, Pfeffer
Petersilie
Butterfett


Das Fleisch abspülen, trockentupfen und in dem heißen Butterfett erst auf der Hautseite und dann auf der anderen Seite anbraten. 
Suppengemüse waschen und klein schneiden. Kurz mit dem Fleisch anbraten und dann mit dem Fond ablöschen. Ca eine halbe Stunde kochen lassen. 
Kartoffeln schälen und in Spalen schneiden und in die Suppe geben und weiter kochen lassen. Am besten bis sie noch  bissfest sind.
Das Fleisch raus nehmen und in Scheiben schneiden und wieder in dieSuppe geben. 
Das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Zum Schluss die Petersilie klein hacken und dazu geben. 


Da ich das ganze schon ein paar Tage vorher koche friere ich die Suppe ein. 
Beim zweiten aufkochen nehme ich das Fleisch  raus und brate es kurz auf und gebe es erst kurz vor Schluss wieder in die Suppe. 


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast.
Wir hoffen Du hast Dich im Filzcottage wohlgefühlt und kein Zimmer war verschlossen.

Die Bewohner des Filzcottage am Meer