Die Abenteuer des Herrn Fuchsberger: So viel neue (Heimlichkeiten)

Hallo ich bin es, der Herr "Fuchsberger". Blacky "Fuchsberger",

na habt ihr mich schon vermisst? Na ich hoffe doch. Aber bis jetzt durfte ich nicht an die PC-Tastatur. Meine Dosenöffnermami hatte keine Zeit. Und unbeaufsichtigt lässt sie mich nicht mit der PC-Maus spielen. 

Aber jetzt, darfst Du ja erzählen was hier los ist Herr "Fuchsberger". 

Ach hier geht es im Moment oder ich sollte sagen sei Wochen sehr chaotisch zu. Und dabei hasse ich doch Chaos. Ich brauche meine geordnete Welt. 

Ach, ja?  Hier herrscht Chaos? Ist mir noch gar nicht aufgefallen Herr "Fuchsberger. Was stört Dich denn so? 


Seit ein paar Woche geht es hier hoch her. Erst lagen überall Sachen rum, weil meine Dosenöffnermami das Cottage mal wieder in eine Werkstatt verwandelt hat. Das fand ich noch sehr schön. Ich liebe es ihr bei ihren Näharbeiten, basteln, filzen, malen und kleben zuzuschauen, weil ich dann auch mal in die Töpfe schauen darf oder mal versuche mit irgendwas zu spielen, wie Nähgarne vom Tisch rollen und jagen, in der Filzwolle schlafen oder über frisch gestrichene Gegenstände laufen. 

Also letzteres finde ich nicht besonders witzig, weil ich dann nicht nur Deine kleinen Pfoten sauber machem muss sondern auch gleich Deine Spuren wegwischen darf. Aber das andere, wie in der Wolle schlafen, geht in Ordung. ;) 


Aber dann hat sie die Cottageküche in einen Hexenkessel verwandelt. 

Ich habe was? 

Es duftete nach Gewürze und Schokolade. Und gerade letzters hasse ich wie die Pest. Und überhaupt roch es so ganz anders als sonst. Und das ganze Cottage sah anders aus. Obwohl ich das gar nicht so schlecht fand. Natürlich musste ich überall dran lecken und kauen. 


Was ich gar nicht witzig fand Herr "Fuchsberger". Ich dachte mich trifft der Schlag als Du vor drei Wochen auf dem Esszimmertisch saßt und auf den weihnachtlichen Holzfiguren im Weihnachtsstrauß kautest und als Du dann auch noch die Tannenzeige ablecket hast, da  hat es mich echt geschüttelt. Gut das die nicht echt sind, denn noch ein Tier mit Herzvergiftung möchte ich nicht mehr erleben. 

Tja und dann fingen die Dosenöffner an ihre Geschenke zu verpacken. Ich fragte mich schon ob da auch was für mich dabei ist? 


Und prompt machte es bling und ein sehr große Paket stand für Dich da Herr "Fuchsberger". Und wie war das so für Dich?

Ich war ja sehr überrascht aber trotzdem habe ich mich erst mal ins Menschkörbchen gelegt und geschlafen. Man  weiß ja nie was in so einem Paket drin ist. Am Ende kommt da noch der Theo von nebenan raus und so geheuer ist der mir nicht. 


Na ich weiß ja nicht, der passt da doch nicht rein. Theo, der Nachbarshund,  ist doch noch etwas größer. 

Jedenfalls haben die Dosenöffner den ganzen Nachmittag an dem Inhalt des Pakets gewerkelt und als ich abends dann ausgeschlafen hatte und nachschauen wollte was aus dem Paket geworden ist, da stand er. MEIN NEUER KARTZBAUM. So groß und schön, das ich erst mal drei Tage nicht darauf gegangen bin. Nicht mal mit Katzenminze konnte Mami mich locken. 


Ja, Herr "Fuchsberger", das ist Dein Weihnachtsgeschenk. Nachdem Dein alter Baum das zeitliche gesegnet hat. Und da das Paket so groß ist haben wir ihn einfach mal nicht unter den Baum gelegt und Dir das Geschenk schon früher gegeben. Und inzwischen liebst Du das Ding ja auch sehr. 

Aber, das war es noch nicht für heute. 

Nein? Was gibt es denn noch zu erzählen Herr "Fuchsberger"?








Gestern brachten die Dosenöffner zwei große Kisten und ein Ungetüm in den Salon. Ich habe mich mal schnell unters Körbbchen der Menschen gelegt und gedacht lass die mal machen. 

Und erst gegen Abend bist Du wieder aufgetaucht. Das ist so typisch für Dich Herr "Fuchsberger". Wenn Du helfen sollst, dann bist Du weg. ;)



Und als ich dann abends in den Salon kam, da stand er der Weihnachtsbaum. Groß, bunt und er duftet so gut wie die Zweige aus der Vase. So das ich die gleich mal ablecken musste und die vielen Kugeln und Gegenstände zum spielen ....

Was ich gleich mit der Blumenspritze zu verhindern wusste, das ist ein Weihnachsbaum und kein Kratzbaum für Blacky. Klar. 
Ich habe seit 2 Jahren keine Blumenspritze mehr für Blacky gebraucht. 


Aber ich bin wieder unter den Kratzbaum... Weihnachtsbaum, da gab es noch mehr zu schauen. Da lagen lauter Geschenke die rochen auch sehr gut.
Ob da auch noch was für mich dabei ist?
Frohe Weihnachten 







Kommentare

  1. Du armer Herr Fuchsberger, die Blumenspritze, und das nur weil du mal KURZ gucken wolltest...
    Unterhaltsam wie immer bei dir!!!
    Annette

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast.
Wir hoffen Du hast Dich im Filzcottage wohlgefühlt und kein Zimmer war verschlossen.

Die Bewohner des Filzcottage am Meer