Mord im Hotel

Lady Bedfort und der letzte Gast

Zum Hörbuch:
Das Stempfield-Hotel liegt an einem Berghang im Schatten bewaldeter Gipfel. Lange stand das riesige Anwesen leer, jetzt hat es zwei neue Besitzer - Charles Stempfield und Helen Miller. So bietet sich Lady Bedfort und ihrem Butler Max die Gelegenheit, bereits vor der Neueröffnung einige Tage in der malerischen Umgebung auszuspannen. Als Max jedoch eine äußerst seltsame Beobachtung macht, stellt sich die Frage, ob das alte Hotel wirklich so verlassen ist, wie es anfangs scheint. 



Sam Millers Mutter Helen hat nun endlich ihr Haus an der Witwenkreuzung verkauft. Mit dem Geld kauft sie sich ein Teil eines Hotels. Natürlich hat das Stempfield Hotel lange leer gestanden. Nun heißtes renovieren vor der der Eröffnung. Und wer kann da besser helfen als Lady Bedfort, ihr Butler Max und Inspektor Miller. 
Doch dann sieht Max einen Schatten hinter einer der Hotelzimmer. Nur ist dieser Teil des Hotels nicht bewohnt und somit wittert die alte Lady einen Fall. Und sie soll auch bald recht bekommen. 

Dies ist nun vierte Fall der englischen Lady. Er spielt dieses Mal nicht in ihrem Heimatort . Neben den üblichen Vedächtigen spielt auch diesemal wieder eine alte Bekannte mit. Mrs. Miller die Mutter des Inspektors. 
Spannend ist die Geschichte allemal. Da sie in einem alten Hotel mit Vergangenheit spielt. Allerdings hätte es ein bisschen gruseliger sein dürfen. 

Mein Fazit: 
Nette vierte Folge 5 von 5 Sternen.

Kommentare