Cherringham schwächelt

Costello/ Richards: Cherringham - Morden will gelernt sein: Landluft kann tödlich sein:

Zum Buch: 
 Digitale Romanserie. Folge 13: Aufgeschlitzte Autoreifen, vergiftetes Essen und tote Ratten im Schwimmunterricht - in Cherringham Hall, einem renommierten Mädcheninternat, gehen eigenartige Dinge vor sich, die langsam aber sicher Angst und Schrecken verbreiten. Als sich dann auch noch die Lehrkraft, die Cherringham Halls Eliteschülerinnen die beliebteste Mentorin ist, das Leben nimmt, bleibt der Internatsleitung nichts anderes übrig, als die beängstigenden Geschehnisse so diskret wie möglich aufklären zu lassen. Denn dem exklusiven Ruf des Instituts darf unter keinen Umständen Schaden zugefügt werden.

Jack und Sarah übernehmen den Fall und müssen feststellen, dass manche Menschen für großen Erfolg über Leichen gehen ... 



An dem renomierten Internat in Cherringham kommen merkwürdige Dinge vor. Tote Ratten im Schwimmbecken der Schule, aufgeschlitze Autoreifen, vergifetes Essen... Als sich dann auch noch eine beliebte Lehrerin das Leben nimmt beginnen Jack und Sarah zu ermitteln.

Also ich habe mich ja im laufe der Zeit zu einem Fan dieser Reihe entwickelt. Doch diesmal muss ich sagen das die ganze Sache nicht so rund lief. 
Ich hatte das Gefühl zum Serienanfang zurückgegangen zu sein. 
Die ganze Handlung schwächelt irgendwie. Und es ist doch irgedwo offentsichlich wohin das führen soll.

Mein Fazit:
Nicht gerade die stärkste Story 3 von 5 Sternen. 

Kommentare