Das Geheimnis eines Hauses

Lady Bedfort und das Haus an der Witwenkreuzung

Zum Hörspiel:
Ratten treiben ihr Unwesen in dem Keller von Mrs. Miller. Natürlich macht ihr Sohn sich gleich daran, dem nächtlichen Kratzen ein Ende zu bereiten. Doch schnell wird deutlich, dass sich nicht nur vierbeinige Quälgeister für das Haus an der Witwenkreuzung interessieren. Als ein Sturm aufzieht, und die Ereignisse sich überschlagen, ist Inspektor Miller froh, Lady Bedfort und ihren treuen Butler Max an seiner Seite zu wissen. 


Eigentlich wollen Inspektor Miller, Lady Bedfort und Max nur Mrs Miller, die Mutter des Inspektors besuchen. Doch dann lassen merkwürdige Geräusche aus dem Keller der alten Lady keine Ruhe. Es scheint nicht nur vierbeinige Ratten im Haus zu geben. 

Im zweiten Hörspiel kommen zu den üblichen "Verdächtigen" noch eine weitere neue Figur dazu. Mrs. Miller die Mutter von Inspektor Samuel Miller. Eine charmante alte Dame die irgendwie immer noch ihren kleinen Jungen in ihren inzwischen erwachsenen Sohn sieht. 
Clara ermittelt inzwischen auf eigene Faust, denn sie wittert hinter dem rascheln im Keller eine Fall. Und natürlich behält sie recht. 
Untermalt von einem Sturm und Regen kann man den Charm vom englischen Landleben mit Mord und Geheimnis schon gut spüren.

Mein Fazit: 
Eine nette zweite Folge aus der Reihe. 5 von 5 Sternen.

Kommentare