Salongeflüster: Die Abenteuer des Herrn Fuchsberger: Schlafplatz

Hallo ich bin es der Herr Fuchsberger, Blacky Fuchsberger. 



Stell Euch mal vor neulich kamen meinen Dosenöffnergroßeltern und brachten so eine große verschlossene Kiste mit. Die roch nicht schlecht. Leider konnte ich aber nicht reinschauen. 


Herr Fuchsberger, die Kiste war ein Paket das der Postbote bei Deinen Dosenöffnergroßeltern abgegeben hat. Und das war nicht irgend ein Paket. Das war mein Gewinn von Handmade Kultur. 
Ich habe im letzten Jahr aus Spaß an der Weihnachtsverlosung teilgenommen. 

Leider kam ich nicht an den Inhalt heran, weil es ja verschlossen war. Und ich musste warten bis meine Dosenöffnermami nach hause kam.


So ein Pech aber auch Herr Fuchsberger. Das Paket kam an einer meiner letzten langen Spätschichten in meinem alten Job und Du musstest Dich die ganze Zeit gedulden. Sicher hast Du Dich immer wieder an dem Abend an dem Paket geschuppert um es als Deins zu makieren. 


Irgendwann kam die Mami dann auch endlich und sie tat mir auch den Gefallen und öffnet es sofort. Habe ich meine Dosenöffner nicht gut im Griff? Ratet mal was in dem Paket war. 

Das habe ich überhört Herr Fuchsberger.
Stoff. Stoff war in meinem Paket. Jedemenge Stoffe, Garne, Knöpfe und Zubehör. Alles für mich. 


Ein Karton war da drin. Ach war das herrlich. Ich bin gleich mal reingesprungen kaum das mein Dosenöffner den Deckel abgehoben hat. 

Achso Du meinst den Karton. 
Ja, das stimm Du warst gleich drin. Ich konnte nicht mal den Inhalt raus nehmen. 


Ich liebe diesen Karton. Er stand noch Tage lang im Salon rum. Und wann immer ich daran vorbei kam habe ich mich daran geschuppert und gehofft das Mami den Deckel öffnet. Manchmal hat sie das auch getan und ich sprang dann sofort in den Karton. 

Ja, das stimmt Herr Fuchsberger. Das hast Du getan. Und deshalb faste ich einen Entschluss. Ich werfe den wirklich hübschen Karton nicht weg. Du hast ja ständig darin geschlafen. Aber ich wollte auch nicht das Du auf den harten Boden schläfst und faste einen Endschluss. Ich nähefür Dich...


Vor gut drei Wochen saß meinen Dosenöffnermami dann auf dem Boden und schnitt lustig mit der Schere und pickte mit den Nadeln in den Stoff. 

Auf denn Du Dich ständig geworfen hast Herr Fuchsberger. 

Aber sie hat mich immer wieder runter gejagt. Also holte ich mir ein paar Garnrollen zum spielen. 

Die ich Dir auch weggenommen habe. Und auch die Schere die Du mir entführen wolltest. Kleine Kater dürfen damit nicht spielen. Große auch nicht. Das ist mein Nähzeug. 


Und wisst ihr was die Mama genäht hat? Da kommt ihr nicht drauf. Kissen für meinen neuen Lieblingsschlafplatz den Karton. 


Ja, für Deinen Reiseschlafkartonkoffer. Der geht jetzt immer mit auf die Reise, wenn wir wegfahren. Der ist auch so praktisch. Da kann ich alle Deine Sachen rein packen die Du mit auf Deine Reisen nehmen musst. 


Ach ihr wisst ja gar nicht wie herrlich mein neuer Schlafplatz ist. Ich habe mich erst einmal darin gewälzt und gedreht und geschuppert. Und er hat so gut geduftet. Einfach herrlich.

Ja, nach Katzenminze. ;) 
Da fällt mir gerade was ein. Das ist Dein Lieblingsschlafplatz? Du schläfst also nicht mehr gerne im Schlafzimmer, Herr Fuchsberger?


Na gut, es ist mein zweitliebster Schlafplatz. Der erste ist immer noch das Menschkörbchen im verbotenen Zimmer. 




Kommentare