Nicht unbedingt cool

Kerstin Steiner: Hoolywood Hills - Crazy, Sexy, Cool


Zum Buch: 
"Verzeih mir - ich kann das nicht."

Fünf Jahre sind vergangen, seit Caroline diese Notiz auf dem Kopfkissen des Hotelzimmers hinterlassen hatte und spurlos aus Ricks Leben verschwunden war. Doch dann trifft sie ihn eines Tages unerwartet wieder und muss ihm Rede und Antwort stehen.

So abrupt ihre Liaison damals unfreiwillig beendet wurde, so stürmisch geht ihre gemeinsame Geschichte weiter.

Es beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle zwischen alten Verletzungen, neuen Gefahren, Romantik, Erotik und einer gehörigen Portion Humor.

Caroline glaubt den perfekten Mann gefunden zu haben, bis zu einer verhängnisvollen Nacht. Ohne das Rick es versteht verschwindet Caroline aus seinem Leben. Doch Rick will sie wieder sehen um zu verstehen was damals vorgefallen ist ...

Na ja und Rick findet Caroline auch wieder und damit  beginnen dann auch die Probleme. Sonst wäre das Buch ja schon nach 50 Seiten zu Ende. 
Ich will ehrlich sein. Mein Ding war das Buch nicht. Das ganze klang vielversprechend. Aber ich hatte schon mal gleich zu Anfang Probleme in die Geschichte hereinzufinden. Auch der Stil war am Ende nichts für mich.  Diese Mischung aus alter Verletzlichkeit, Gefahr und Erotik hat mir nicht wirklich gefallen. Für mich waren das zu viele Vermischungen.

Mein Fazit: 
Ein Buch für eingefleischte Fans dieser Reihe. 3 von 5

Kommentare