Gebackener Kürbis

Da gestern ja Halloween war durfte auch ein Gericht mit Kürbis nicht fehlen.
Nun kennen die meisten aber nur Kürbissuppe, Kompott oder wenn es hoch kommt noch Konfitüre. 
Dabei kann man noch viel mehr mit Kürbis machen. 
Ich habe mich für eine schnelle Variante entschieden: Gebackener Kürbis. 
Das geht mal abgesehen von dem  Kampf das Ding zu teilen recht schnell. 


Zutaten:
Hokkaidokürbis
Öl
Salz
Pfeffer
Gartenkräuter nach Wahl

Den Kürbis waschen und  teilen. 
Das Kerngehäuse entnehmen.
Die Hälften in Stücke schneiden. 


Für die  Marinade Kräuter, Salz und Öl vermischen. 
Das ganze pürieren und mit einen Pinsel die Kürbisspalten bestreichen. 


Den Ofen auf 200 Grad vorwärmen. 
Ca 25 Minuten backen. 

Alles noch mal mit Salz und Pfeffer würzen. 


Da es ja noch andere Sachen gestern abend zu essen gab blieb ein bisschen Kürbis übrig. Von dem Rest habe ich ein leckeres Kartoffel-Kürbis-Püree kocht. Beide Gericht sind auch eine leckere Beilage Wild.

Kommentare