Ordenschwester Amelie: Vergebung

Zum Buch:
Gerade erst haben die Bürger von Saintlieux die alte Brigitte Bonnet unter die Erde gebracht, da erschüttert ein weiterer Todesfall die Gemeinde. Der Küster Serge Dublais hat sich im Glockenturm aufgehängt. Ein Selbstmord, daran zweifelt nicht einmal Amélie. Doch was hat den alten Mann nur dazu getrieben, seinem Leben auf diese Art und Weise ein Ende zu setzen? Amélie forscht wieder einmal tief in der Vergangenheit des Ortes und stößt dabei auf eine tragische Geschichte eine Geschichte, bei der die Oberen der Kirche eine äußerst unrühmliche Rolle spielten... 



Kaum das die alte Madame Bonnet unter die Erde gekommen ist, da gibt es schon wieder einen Todesfall in der Gemeinde. 
Der Küster Dublais ist erhenkt im Glockenturm aufgefunden worden. Doch war es wirklich Selbstmord? Oder verbarg er ein dunkles Geheimnis?

In dieser Geschichte geht es mal um die tiefen Abgründe mehrer menschlicher Seelen. Nicht nur der Küster hat ein dunkles Geheimnis. Nein auch der Privatdektiv Bass und die Kirche verbergen etwas. Aber das kann Amelie nicht erschüttern. Sie ermittelt auf eigene Art und diesmal mit dem Segen ihrer Tante der Mutter Oberin.

Mein Fazit: 
Eine spannende Geschichte. 5 von 5 Sternen


Kommentare