Mein Leben mit Herrn Fuchsberger: Katzenoutdoor(breich)

Katzen sind bekanntlich Stromer und lassen sich nicht gerne was verbieten. Schon gar nicht ihre Freiheit. Es gibt Stubentiger und Freigänger und sogenannte Teilfreigänger. Obwohl ich immer schon geglaubt habe das auch in dem Stubentiger ein Freigänger steckt.
Bei Blacky ist das nicht anders. Sobald sich hier ein Fenster öffnet steckt der die Nase raus. Geht die Balkontür auf ist er schneller draußen als ich huuuuiiih sagen kann. Die Wohnungstür ist auch interessant. Zu mindestens so lange bis man ein fremdes Geräusch hört, dann geht er erst einmal in Deckung. Aber die Neugierde siegt immer. Und im Zweifelsfall kann man ja immer noch einen Flaschenbürstenschwanz und Buckel machen. Fauchen tut Blacky wenig bis nie. Ich kann mich nur an einmal erinnern.

Für mich kommt es nicht in Frage das Blacky nach draußen geht. Das hat verschiedene Gründe.
Punkt 1:
Hier verschwinden immer wieder mal Katzen. Und das muss nicht immer der Katzenfänger sein. Nein, man  stelle sich mal vor es gibt Leute die eigen sich auch mal eben fremder Leute Tiere an. Diesen Fall hatten wir vor ein paar Monaten in der Nachbarschaft. Die Nachbarin fand ihre (gechipte) Katze im Keller eines Nachbarhaus wissentlich eingesperrt.  
Schaut euch Blackys Fotos an, der wäre sofort weg.
Punkt 2:
Es gibt aber auch das Gegenteil. Menschen die jedem Tier was böses wollen, weil sie diese hassen. Ich sage nur Rattengift und Co. Die Erfahrung hat ein Kollege mit seiner Katze und eine Freundin mit ihrem Hund machen müssen. Auf Novas Blog habe ich leider auch schon sowas lesen müssen.
Punkt 3:
Der liebe Verkehr. Auch wenn ich in einer sehr ruhigen Gegend wohne. Autos gibt es auch ihr. Und nicht jeder bremst für eine Katze oder schafft es noch auf diese zu drücken.
Und dann wäre da noch der Punkt 4:
Der Aberglaube. Es gibt wirklich noch Menschen die daran glauben das schwarze Katzen Unglück bringen. Hexen gehören usw.. Im übrigen wenn der Hexenspruch kommt sage ich immer in bin eine. ;)


Mir hat Herr Fuchsberger nur Glück gebracht. Und ich liebe ihn ab göttisch. Und werde dafür sorgen das er ein langes schönes Leben hat.
Und weil ein Stück Freiheit und Luft auch dazu gehört habe ich beschlossen die ihm zu verpassen ohne das er Gefahr läuft das ihm was passiert.

Damit Blacky also raus kann habe ich beschlossen den Balkon Katzensicher zu machen. Damit man das machen kann braucht man als Mieter die Zustimmung seines Vermieters. Also erst fragen und dann handeln. Es gibt da eine Gesetzesänderung in Deutschland. Das gilt übrigens auch für Eigenntumwohnung. Aber wenn sich die Gemeinschaft versteht sollte das kein Problem sein. Ich bin kein Mieter. ;)

Im März fing ich an mir Gedanken zu machen wie das ganze dann für Blacky aussehen sollte. Der Balkon sollte zwar zu Blackys Außenbereich werden aber als Dosenöffner sollten wir auch weiter das Nutzungsrecht haben.
Damit war klar, das es mit einem Netz spannen nicht einfach getan war.


Das Problem:
Blacky ist ein Kletterer. Damit stand fest das das Netz bis unter die Decke gehen muss. Außerdem reichen die Seitenwände nicht bis ganz an die Wand und Blacky steckt da schon mal den Kopf durch. Wäre also ein Fluchtweg. Da die Balkonwand recht hoch ist muss also ein Hochsitz her. Und sollte ich den Balkon überhaupt noch bepflanzen? Blacky versuchte sich ja schon von Anfang an als Gärtner. Nur leider ohne Erfolg.

Der Umbau:

Anfang April:
Ich habe beschlossen doch Pflanzen auf den Balkon unter zubringen. Also den Winterkram raus und neue Pflanzen rein.
Herr Fuchsberger schaut zu.

Ende April:
Der Termin mit den Handwerker ist gemacht. In der ersten Mai Woche kommen sie und machen die Seitenwände vom Balkon dicht. Also schon mal kein Fluchtweg zur Seite mehr.


1.Mai:
Heute habe ich Blacky zu seinen Dosenöffnergroßeltern gegeben. Ich kann ganz in Ruhe den Balkon schrubben ohne auf den kleinen Kater aufpassen zu müssen.

Memo an mich: Bekannten eine Nachricht schreiben wegen Katzengitteridee
Memo an mich: Hängematte überprüfen ob sie keine Roststellen hat.
Memo an mich: Restliche Pflanzen kaufen.
Memo an mich: Überlegung: Outdoorkatzenbaum kaufen: Ja oder nein?

03. Mai
Eigentlich wollte heute ja T. vorbei kommen und sich das Problem mit dem Netz anschauen. Aber er kam nicht. Angeblich ist ihm was dazwischen kommen. Von wegen. der hat das bestimmt vergessen. Ich kenn ihn doch. ;) Nun will T. Montag früh kommen. Wie gut das ich frei habe.

5 Mai:
Heute waren die Handwerker da und haben die Seitenwände dicht gemacht. Der Fluchweg nach rechts oder links ist nun schon mal gestorben. Sieht auch gut aus. Ich kann nicht klagen.
Inzwischen ist es Mittag und T. ist wieder nicht kommen ohne Bescheid zu sagen. Bis 13.00 Uhr hat er noch Zeit, danach habe ich Termine.
Wetten das er es wieder vergessen hat.  

7. Mai
T. hat sich bis heute nicht  mehr gemeldet. Jetzt habe ich die Faxen dicke. Ich hole mir wieder den Handwerker ins Haus der den Seitenbau erledigt hat. Auf J. ist wenigstens Verlaß. Na ja er verdient ja auch daran.

14. Mai
J., der Handwerker war da. Er hat mir eine Liste von Dinge da gelassen die ich noch besorgen  und vorbereiten muss. Wie gut das ich handwerklich nach meiner Mutter komme und nicht ganz so das hilflose Weibchen bin.
Freitag habe ich frei, dann fahr ich mit  Muttern zum Baumarkt alles besorgen.

Außerdem habe ich beschlossen eine sogenannte dritte Ebene auf dem Balkon für Blacky zu schaffen. Dazu muss ich aber noch mal in den Keller. Da müssten noch ein paar Dinge liegen die ich für die Ebene brauche.

16. Mai
Muttern und ich, wir sind zusammen zum Baumarkt gefahren und haben alles besorget was wir für den Umbau brauchen.
Die Stangen sind gekürzt und abgeschliefen und inzwischen vorlackiert.

17. Mai
Die Zweitlackierung ist auch drauf.
Mist, alles was ich für die zweite Ebene noch brauchte war nicht im Keller. Also muss das Projekt erst einmal warten.


21. Mai
Die Handwerker waren da und haben die Leisten geklebt. Allerdings müssen die erst einmal aushärten und das dauert 48 Stunden. Also bekommt Bärchen morgen noch nicht seine große Geburtstagsüberraschung.

22.Mai
Die Verstärkungen für die Leistungen sind abgebaut..
Nächste Termin für die Handwerker ist der 02.06.. Damit bekommt Blacky heute nicht sein Geburtstagsgeschenk.

01.06.
Die Blumenkästen habe ich eben abgebaut. Sie stehen jetzt rum. Das hat Blacky das ganze gleich mal genutzt um an ihnen rum zuschnüffeln und zu gärtnern.
Den Stoff für die dritte Ebene habe ich auch schon rausgesucht. Die passenden Kissen auch.
Ich habe noch einen Balkonkasten gefunden. Den nutzte ich erst einmal für die erste dritte Ebene.

02.06.
Es ist vollbracht. Das Netz hängt. Und ganz nebenbei habe ich noch das Kissen für die dritte Ebene genäht.
Blacky hat gestern schon mal den ersten Freigang genossen, während ich Wäsche aufgehängt habe. Und das mit der dritten Ebene hat er auch begriffen.

04.06.
Die Hängematte ist auch endlich oben und aufgebaut. Mal sehen wann Herr Fuchsberger von alleine da rein geht. 

Kommentare

  1. Kann ich gut verstehen, mein Gismo hier darf ja auch nicht raus. In D. an einer sehr befahrenen Straße gewohnt ist es hier auch die Bedenken des Mitnehmens und noch schlimmer des Vergiftens. Muss nicht sein.

    Hast den Balkon perfekt gestaltet und da fühlt sich Herr Fuchsbeger unter Garantie auch sauwohl. Besser geht es wirklich nicht.

    Herzliche Abendgrüssle und Streichler an den Hübschen

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blacky hat bloß eine blöde Angewohnheit. Er liegt lieber in einem Kasten mit Erde als auf seiner drittenen Ebene mit Kissen. Im Notfall muss dafür auch mal eine Pflanze geopfert werden.
      Liebe Sommerherbstliche Grüße von der Küste
      Sandra

      Löschen
  2. hallöchen

    ein sehr schöner blog empfängt mich hier, bin echt entzückt :)

    bei mir findest du ein kleines gewinnspiel...wenn du lust hast dann schau doch mal rein :)

    http://mondgras.blogspot.de/p/gewinnspiel.html

    glg, heike

    p.s habe auch zwei kater ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank.
      Ja, Katzen sind was feines.
      Dein Blog gefällt mir auch.
      Danke auch für die Einladung. Deine Schweinchen sind echt süß. Aber ich nehme an Verlosungen ehrlich gesagt nicht mehr teil, weil ich die eh immer vergesse.
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast.
Wir hoffen Du hast Dich im Filzcottage wohlgefühlt und kein Zimmer war verschlossen.

Die Bewohner des Filzcottage am Meer