Costello/ Richhards: Cherringham - Mord an der Themse: Landluft kann tödlich sein

Zum Buch: 
Digitale Romanserie. Folge 1: Cherringham - eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds. Ein Ort, an dem das Verbrechen unbekannt ist. Bis eines Tages die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird. Ein schrecklicher Unfall - zumindest laut der Polizei. Sarah glaubt jedoch nicht daran. Zusammen mit Jack, einem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkommission, beginnt sie zu ermitteln. Dabei müssen sie feststellen, dass die Dinge nicht so klar sind, wie die Polizei das gerne hätte...

"Cherringham - Landluft kann tödlich sein" ist eine zwölfteilige Serie in der Tradition des klassischen englischen Krimis. Jeden Monat erscheint ein neuer, in sich abgeschlossener Fall mit Jack und Sarah.


Sarah ist geschieden, Mutter von zwei Kindern und zieht nach dem Ehe aus wieder zurück in ihre heimatliche Kleinstadt.
Das Leben könnte so schön sein, wenn man nicht Sarahs Freundin Sammi tot in der Themse gefunden hätte.
Die Polizei glaubt an einen Unfall. Sarah nicht. Sie begibt sie auf Spurensuche. Und dabei trifft sie Jack. Einen Ex-Cop und Amerikaner. Auch er glaubt nicht an die Unfall Theorie.
Doch warum musste Sammi sterben? War ein ein eifersüchtiger Ex-Geliebter schuld oder am Ende doch Drogen?

Dies ist die erste Folge eine zwölfteiligen Ebook-Reihe. Und ich schwanke noch zwischen gut oder schlecht finden. Nun ist dies aber die erste Geschichte von zwölf. Und im Grunde gar nicht schlecht für einen Anfang, denn im ersten Buch lernt man ja eh erst einmal die Hauptfiguren eine Reihe kennen. Die Geschichte rückt doch meist etwas mehr nach hinten.
Die Dialoge waren streckenweise etwas hölzern. Und die Lösung des Falls hat etwas von Mord ist ihr Hobby. Aber ich mag Mord ist ihr Hobby. Deshalb...

Mein Fazit:
Für den Einstieg nicht perfekt. Ich werde auf jeden Fall noch einen Band lesen bevor ich mich festlegen lasse. 3 ½ von 5 Sterne

Kommentare