Jeffery Deaver: Ans Messer geliefert - Biblio Mysteries 1

Zum Buch: 
Alsonso Maria Carillo, genannt Cuchillo, das Messer, ist Chef eines mexikanischen Drogenkartell. Und obwohl er sonst nicht zimperlich ist, hat er doch ein anderes Hobby. Er sammelt wertvolle alte Bücher. Bisher war der Mann nicht zu fassen. Aber so eine Schwäche für Bibliophile bietet natürlich Angriffspunkte...

In den Storys der Reihe "Bibliomysteries" geht es immer um Kriminalfälle, die im Zusammenhang mit Büchern stehen: mit alten Büchern, seltenen Manuskripten, unschätzbaren Stücken. Und natürlich geht es auch um diejenigen, die sie unbedingt haben wollen: Buchhändler, exzentrische Sammler, Bibliothekare, Buchliebhaber - oder einfach: Leser.



Zwei Agenten wollen in Mexiko einen Drogenboss hoch nehmen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Mann scheint keine Schwachpunkte zu haben. Bis auf einen Bücher. Und die sollen ihm zum Verhängnis werden.

Ich war gespannt auf die erste Kurzgeschichte. Die man mal eben so an einem Tag durchlesen kann. Das Buch hat ja auch nur ca. 50 Seiten.
Auf die Idee der Agenten wäre ich nie gekommen.

Mein Fazit:
Toller Anfang für eine Reihe 5 von 5 Sternen

Kommentare