Salongeflüster: Die Abenteuer des Herrn Fuchsberger: Umdekorieren

Hallo ich bin es, der Herr Fuchsberger. Blacky Fuchsberger.


Stellt Euch einmal vor, da habe die Zweibeiner gerade ein Fest gefeiert und habe die eigentliche Ordnung, die ich so sehr lieber wieder hergestellt. Und schon räumen sie wieder alles für ein Fest um.
Meine Dosenöffnermami sagt das wir jetzt Ostern feiern.
Was ist das?
Meine Dosenöffnermami hat es mir versucht zu erklären. Viel verstanden habe ich aber nicht. Außer das es was mit Eiern zu tun hat. Und die fresse ich für mein Leben gern.


In den letzten Tagen hat meine Dosenöffnermami angefangen das Filzcottage umzuräumen und zu dekorieren. Wie an Weihnachten. Nur eben mit diesen Eiern.
Ich sollte ihr dabei helfen. Hatte aber zu erst gar keine Lust und bin auf das mittlere Bücherregal geflüchtet. Doch dann brachte mein Chefdosenöffner diese wunderbaren bunten runden Dinger die so herrlich kugeln. Es hat sich dann herausgestellt das es Eier waren. Leider waren die nicht zum fressen. Aber ich habe gelernt das man damit auch spielen kann. Die kullern immerzu weg. Da kann ich so herrlich hinterher sprinten.
Meine Dosenöffner fanden das nicht so toll. Deshalb, hat Dosenöffnermami gesagt gibt es keinen Osterstrauch auf dem Tisch sondern an der Decke. Da kann sie beruhigt ihre kostbaren Glaseier aufhängen und ich komme da nicht ran.
So ein Mist, das Ding hängt wirklich in der Mitte des Raums und es führt kein Weg zu ihm. Egal was ich probiert habe. Dabei will ich doch nur mal gucken. (Nein Herr Fuchsberger, Du willst mit den Eiern und Blüten spielen. Ich kenne Dich doch.)


Na ja, jedenfalls habe ich am Ende doch noch beim dekorieren geholfen. Auf dem Tisch stand so ein Regal mit ganz vielen Eiern drin. Die habe ich ständig raus geholt.
Meine Dosenöffner fanden das nicht lustig. Vor allem nicht als die ersten Eier kaputt gingen. Selber meine Dosenöffnergroßeltern waren nicht begeistert als ich das gemacht habe. Die waren auch kurz zu Besuch.

Erst soll man helfen und dann kann man es ihnen doch nicht recht machen.
Typisch Zweibeiner

Euer Blacky Fuchsberger


Kommentare

  1. Durch Zufall bin ich bei dir gelandet, aber Herr Fuchsberger hat es mir angetan, ich besuche euch jetzt öfter.

    Allein wie du schreibst, wie er dich ausgesucht hat. Das kenne ich zu gut.

    LG Masche

    AntwortenLöschen
  2. Dann herzlich Willkommen im Filzcottage. Auch im Namen von Herrn Fuchsberger. Blacky schläft gerade.
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast.
Wir hoffen Du hast Dich im Filzcottage wohlgefühlt und kein Zimmer war verschlossen.

Die Bewohner des Filzcottage am Meer