Salongeflüster: Die Abenteuer des Herrn Fuchsberger: Ein Tag mit Mama


Hallo, ich bin es wieder. Der Herr Fuchsberger. Blacky Fuchsberger.

Bürsten sind was zum spielen. 

Also das gestern war ja ein aufregender Tag. Meine Mama hatte gestern ihren freien Tag. Und eigentlich begann er ganz langweilig.
Doch gleich nach dem Frühstück kam Mama mit so einem weichen kratzigen Ding an. Sie meine das ich jetzt gebürstet werde, damit mein Fell weiter so glänzend schwarz bleibt. Ich glaube ja eher das Mama mit mir spielen wollte. Ich mag jedenfalls dieses Bürstending.

Du hast vergessen die Ratte aufzuheben. 

Danach hat Mama Katzenwäsche im Cottage gemacht. Das war vielleicht komisch. Zu erst hat sie die Höllenmaschine aus dem Schrank geholt. Na gut zuerst hat sie mich ins Bad gesteckt, damit ich nicht wieder irgendwo hin mache. Aber ich habe die Maschine doch gehört. Diesmal hat es aber lange gedauert bist sie mich aus dem Bad gelassen hat.
Dann hat Mama alle Möbel abgeleckt. Nicht so wie ich mit der Zunge sondern mit lustigen Lappen. Zwischenzeitlich hat sie aber immer noch Zeit um mit mir zu spielen. Das hat echt Spaß gemacht.


Ich möchte so gerne mal raus. 

Irgendwann war Mama dann aber auch fertig damit. Sie hat dann meinen Kratzbaum vor eine Flügeltür gestellt, da kann ich jetzt richtig aus dem Fenster schauen. Ich wäre so gerne mal rausgegangen.
Mama kann wohl Gedanken lassen. Oder ich habe sie schon im Griff. ;)
Sie hat dann die Tür aufgemacht und ich durfte raus. Erst wollte ich ja nicht. Aber dann bin ich doch mal kurz raus. Aber das war mir einfach zu laut. Und ich bin wieder rein.
Das war vielleicht ein schöner aufregender Tag.

Katzenwäsche im Filzcottage


Mein erste Ausflug nach draußen. 

Euer Blacky Fuchsberger

Kommentare