Lautenbach/ Ebend: Brandeis

Zum Buch:
 Hiddensee im Winter: Als der verurteilte Mörder Heiner Thiel in seine Heimat zurückkehrt, schlägt ihm der blanke Hass der Inselbewohner entgegen. Fünfzehn Jahre saß er hinter Gittern, hat jedoch nie aufgegeben, seine Unschuld zu beteuern. Doch die Hiddenseer tun alles, um ihn wieder loszuwerden, und bald steht sogar sein Haus in Flammen. Als schließlich das Eis die Insel von der Außenwelt abschneidet, trifft Inselpolizist Pieplow eine Entscheidung, die ihn zwischen alle Fronten geraten lässt.



Was wäre, wenn ein Mord passiert und der Schuldige gefunden wird. Doch 15 Jahre später stellt sich heraus das der Mörder gar nicht der Mörder ist. Doch wie soll Pieplow das beweisen, wenn alle auf der Insel schweigen oder sich sogar die Leute gegen ihn stellen die gar nichts mit dem Mord zu tun haben.
Ich muss schon sagen aus der  Reihe ist dies das beste Buch. Es zeigt auf spannend geschriebene Art die Abgrunde eines Mordes und die damit verbundenen Probleme auf.
Ich habe lange gerätsels wer der wirkliche Mörder ist. Und nur durch Ausschlussverfahren bin ich dahinter gekommen.

Mein Fazit: 
Die war bis jetzt Pieplows bester Fall. 


Kommentare