Salongeflüster: Zoobesuch


Da ich heute frei habe, da habe ich mich gefragt was ich machen kann, weil Zeit hat ja mitten in der Woche eh keiner für mich.
Das Wetter ist so lala, das Schloss geputzt, mein Buch kann auch mal warten. Die königlichen Papageien versorgt also könnte man ja auch mal wieder in den … Zoo fahren.
Ich liebe Zoobesuche.


  1. Kenne ich Zoobesuche schon von klein auf an. Und liebe sie.
  2. Haben wir hier einen wunderschönen Zoo. Und unheimlich vielen Tieren.
  3. Ja, ich weiß von wegen Tiere hinter Gittern. Aber das ist bei uns nicht überall so, denn unser Zoo wird schon seit Jahren umgebaut. Und zwar Gitterfrei.
  4. Das Darwineum. Jedes mal wenn ich da drin bin entdecke ich da was neues spannendes.
  5. Mitten in der Wochen ist es gar nicht so voll im Zoo. Bei dem Wetter so wie so nicht. Und...

  6. habe ich eine Jahreskarte und die will 
Also sprach alles für einen Zoobesuch. Im Nachhinein habe ich mich richtig geärgert das ich die Kamera zu hause gelassen habe. Aber wer kann schon ahnen das wenig Besucher da sind, die meisten Tiere diesmal sogar Modell gestanden haben. Und zwar nicht irgendwo im Hintergrund sondern schön weit vorne.
Ein herrlicher Tag mit vielen Tieren, schönen Experimenten im Darwineum. (Da wird man glatt noch mal zum Kind.) Zwei Tüten Eis, Lamas füttern, Esel streicheln und Pinguine beim fressen beobachten.
     
 Hier ein paar Fotos vom letzten Zoobesuch.  






Kommentare